Bürgerinformationssystem Stadt Sehnde

Vorlage - 2021/1027  

 
 
Betreff: Projekt "Neue Mitte Sehnde", hier: Wirtschaftlichkeitsuntersuchung
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Federführend:FD Stadtentwicklung und Straßen, Grünflächen und Klimaschutz   
Beratungsfolge:
Fachausschuss Finanzen, Steuerung, Innere Dienste Vorberatung
19.10.2021 
Sitzung des Fachausschusses Finanzen, Steuerung, Innere Dienste ungeändert beschlossen   
Fachausschuss Stadtentwicklung und Umwelt Vorberatung
19.10.2021 
Sitzung des Fachausschusses Stadtentwicklung und Umwelt (offen)   
Verwaltungsausschuss Vorberatung
Rat der Stadt Sehnde Entscheidung
28.10.2021 
Sitzung des Rates der Stadt Sehnde      

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
WU Rathaus
WU_Bewertungsmatrix NWA
WU_ZVT BNB BK
WU_ZVT BNB BN
WU BV Eignungstest
WU_Risikobewertung Eigenbau
WU_Risikobewertung Kauf
WU BV Anlagen zur Berechnung
WU BV Eigenbau Berechnung
WU BV Kauf Berechnung

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

a) Der Fachausschuss Stadtentwicklung und Umwelt empfiehlt die Beschlüsse zu d)

b) Der Fachausschuss Finanzen, Steuerung, Innere Dienste empfiehlt die Beschlüsse zu d)

c) Der Verwaltungsausschuss empfiehlt die Beschlüsse zu d)

d) Der Rat der Stadt Sehnde fasst die folgenden Beschlüsse:

 

1. Projektgebiet

Das Projektgebiet „Neue Mitte Sehnde“ wird als innerörtlicher Bereich, bestehend aus dem zentralen Versorgungskern gemäß Einzelhandelskonzept und dem Bahnhofsumfeld definiert. Die Abgrenzung ist der Abbildung 3 der Wirtschaftlichkeitsuntersuchung zu entnehmen. Das Projektgebiet stellt den Suchraum für Lösungsansätze eines Rathausneubaus dar.

 

2. Weiteres Vorgehen

Die Kernsanierung des Bestandsgebäudes Rathaus wie auch eine Eigenbaulösung am Standort wird nicht weiterverfolgt.

Die Verwaltung wird beauftragt, die Variante 3 „Neubau des Rathauses im Zusammenhang mit einem Flächentausch des Einzelhandelsstandortes an der Mittelstraße“ weiterzuverfolgen und mit einem Kosten- und Zeitplan den Gremien der Stadt Sehnde vorzulegen. Die monetäre Betrachtung der Wirtschaftlichkeitsuntersuchung ist um die Beschaffungsvarianten Miete und Mietkauf zu ergänzen.

Das erforderliche Raumprogramm für die Verwaltungseinheiten der Stadtverwaltung ist unter Berücksichtigung der dauerhaften Nutzung eines Verwaltungsstandortes zu optimieren.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Der Rat der Stadt Sehnde hat in seiner Sitzung am 20.05.2021 das Raumkonzept zur Kenntnis genommen und die Verwaltung beauftragt, auf dieser Basis die weiteren Schritte zur Betrachtung der Wirtschaftlichkeit einzuleiten. Der Rat hat gleichfalls beschlossen, bei der weiteren Planung die Grundsätze des nachhaltigen Bauens zu betrachten.

 

Gemäß § 12 Kommunalhaushalts- und -kassenverordnung (KomHKVO) ist, bevor Investitionen von erheblicher Bedeutung beschlossen werden, durch einen Wirtschaftlichkeitsvergleich unter mehreren in Betracht kommenden Möglichkeiten die für die Gemeinde wirtschaftlichste Lösung zu ermitteln.

 

Ziel der von der Verwaltung erarbeiteten Wirtschaftlichkeitsuntersuchung ist, im Rahmen des Variantenvergleichs diejenige Variante zu ermitteln, die unter Berücksichtigung aller zu diesem Zeitpunkt verfügbaren entscheidungsrelevanten Daten und Informationen die effektivste und effizienteste Realisierung der geplanten Maßnahme verspricht.

Es ist demnach das Ziel der Untersuchung, die Lösung mit dem höchsten Nutzwert, d. h. unter Beachtung der Anforderungen und Projektziele (nichtmonetäre Kriterien) und Wirtschaftlichkeit (monetäre Kriterien), auf Basis einer ganzheitlichen und nachhaltigen Betrachtungsweise zu ermitteln.

 

Im Rahmen dieses Vergleichs wurden folgende grundsätzliche Varianten betrachtet:

Variante 1 Kernsanierung Bestandsgebäude und Ergänzung durch Anbau

Variante 2 Eigenbau am Standort Nordstraße

Variante 3 Neubau des Rathauses im Zusammenhang mit einem Flächentausch des Einzelhandelsstandortes an der Mittelstraße

 

Zunächst wurden die städtebaulichen Aspekte der einzelnen Varianten einer Nutzwertanalyse unterzogen, um den städtebaulichen Mehrwert darzulegen und zu vergleichen.

 

In Anlehnung an das Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) wurde eine Zielvereinbarung für die Lösungsmöglichkeiten Komplettmodernisierung und Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude vorgenommen. Diese Nachhaltigkeitsbewertung bildet eine solide Grundlage für eine erfolgreiche Projektentwicklung, Planung und Bauausführung sowie den Betrieb der fertigen Immobilie über Ihren gesamten Lebenszyklus.

 

Die monetäre Betrachtung orientiert sich methodisch am „Leitfaden Wirtschaftlichkeits­untersuchungen (WU) bei der Vorbereitung von Hochbaumaßnahmen des Bundes“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

 

In weitergehenden Untersuchungen zeigte sich, dass aufgrund der baulichen Gesamtsituation eine Kernsanierung des bestehenden Gebäudes technisch nahezu unmöglich und wirt-schaftlich nicht sinnvoll ist. Im Eignungstest der Beschaffungsvarianten wurden Ausschlusskriterien für die Variante 1 festgestellt. Diese Variante wurde daher keiner monetären Betrachtung mehr unterzogen.

 

Als Ergebnis ist festzustellen, dass die Variante 3 Neubau des Rathauses im Zusammenhang mit einem Flächentausch des Einzelhandelsstandortes an der Mittelstraße“ als vorteilhafteste Lösung weiterzuverfolgen ist.

 

Die Wirtschaftlichkeitsuntersuchung ist als Anlage beigefügt.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

Aus der Drucksache ergeben sich finanzwirtschaftliche Auswirkungen:

Ja:

X

 

Nein:

 

 

Ergebnishaushalt

Verfügbar

Benötigt

Erträge

 

 

Aufwendungen

 

Zu konkretisieren

Finanzhaushalt

Verfügbar

Benötigt

Einzahlungen

 

 

Auszahlungen

 

Zu konkretisieren

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

1. Wirtschaftlichkeitsuntersuchung Rathaus Sehnde

1.1 Bewertungsmatrix Nutzwertanalyse

1.2 Zielvereinbarungstabelle Komplettmodernisierung

1.3 Zielvereinbarungstabelle Neubau

1.4 Eignungstest Beschaffungsvarianten

1.5 Risikoidentifikation und -qualifikation Eigenbau

1.6 Risikoidentifikation und -qualifikation Kauf

1.7 Anlagen zur Berechnung

1.8 Berechnung Eigenbau

1.9 Berechnung Kauf

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich WU Rathaus (4402 KB)    
Anlage 6 2 öffentlich WU_Bewertungsmatrix NWA (66 KB)    
Anlage 9 3 öffentlich WU_ZVT BNB BK (86 KB)    
Anlage 10 4 öffentlich WU_ZVT BNB BN (87 KB)    
Anlage 5 5 öffentlich WU BV Eignungstest (89 KB)    
Anlage 7 6 öffentlich WU_Risikobewertung Eigenbau (46 KB)    
Anlage 8 7 öffentlich WU_Risikobewertung Kauf (46 KB)    
Anlage 2 8 öffentlich WU BV Anlagen zur Berechnung (500 KB)    
Anlage 3 9 öffentlich WU BV Eigenbau Berechnung (384 KB)    
Anlage 4 10 öffentlich WU BV Kauf Berechnung (364 KB)